Wir sind die Borg - Widerstand ist zwecklos...?
Geschrieben von zyklop   
Samstag, 8. November 2008
Sozialismus funktioniert nicht!

Wenn wir eins nach dem Zusammenbruch der kommunistischen Diktaturen in der ehemaligen Sowjetunion gelernt haben dann das: Sozialismus mag in der Theorie klasse sein, in der Praxis ist er totaler Schrott. Wer hart arbeitet und sein Geld vedient, der möchte sich dafür auch Dinge kaufen, die ihm Freude machen. Zum Beispiel einen Gameserver. Ein eigener Gameserver bietet die Möglichkeit, mit Freunden oder im Clan gemeinsam ein Koop-Game zu zocken - und zwar genau auf der Hardware, für die man teuer bezahlt hat. Doch diese "kapitalistische" Denkweise scheint Valve ein Dorn im Auge zu sein, was umso mehr erstaunt, als man in der Vergangenheit mittels Steam nun wirklich keine Gelegenheit ausgelassen hat, fleissig die Cash-Kuh zu melken. Doch bei Left4Dead scheint alles anders zu sein: Zwar will man weiterhin das Spiel selber den Kunden teuer verkaufen, wenn es aber darum geht, diesen dann auch zu ermöglichen, das Spiel so zu nutzen, wie man das möchte, nämlich im Koop-Modus auf einem eigenen Gameserver, dann ist plötzlich Schluss mit Marktwirtschaft. Statt dessen plant Valve, jeden Gameserver weltweit, der von Privatleuten für Left4Dead installiert wird, zwangsweise in einen gemeinsamen Pool zu werfen. Valve entscheidet dann willkürlich, wer auf welchem Server Left4Dead spielen darf - völlig egal, welchen Server man sein eigen nennt und bezahlt!
Klingt verrückt und unglaublich? Tja - dumm gelaufen, das ist leider kein verspäteter Aprilscherz. Auch wir haben zuerst nicht glauben wollen, mit welcher Dreistigkeit Valve versucht, Kunden (nichts anderes sind ehrliche Käufer einer Gamesoftware) zu zwingen, ihrer neuentdeckten, sozialistischen Traumwelt beizutreten. Erste Infos darüber behandelten wir mit Vorsicht und warteten mit einer eigenen Stellungnahme, da wir davon ausgingen, das es sich um ein Mißverständnis handeln müsse. Aber die Demo, die seit gestern verfügbar ist, hat die schlimmsten Befürchtungen wahr werden lassen. Abgesehen davon, das Left4Dead offensichtlich längst noch nicht Marktreif ist und vor allem im Koop nur so vor Bugs strotzt, ist vor allem das Server-Sharing-Prinzip eine einzige Katastrophe. In der Tat hat kein Spieler, der sich einloggt, Kontrolle darüber, auf welchem Server er letztlich spielt. Es gibt auch keine Möglichkeit, manuell den eigenen Server anzuwählen, zu kontrollieren, Freunde für eine Left4Dead-Runde auf den eigenen Server einzuladen oder Fremde zu kicken. Auch der eilig hinterhergeschobene Patch, der mit etwas Fachwissen zumindest ermöglicht, statt der automatischen Zuteilung eine Liste der verfügbaren Server anzuzeigen, um so gezielt einen anzuwählen, nützt in der Praxis gar nichts. Statt dessen bekommt man zumeist Fehlermeldungen oder das Spiel friert ein. Es nützt nicht mal was, den eigenen Server per Passwort zu schützen, da dieses nutzlos ist. Versucht man, den Server manuell zu rebooten, um sich danach direkt einzuloggen, muss man frustriert feststellen, das Valve in der Zwischenzeit bereits über das eigene System dort wildfremde Spieler abgeladen hat - trotz Passwort-Sperre!
Angeblich hat Valve in der Zwischenzeit einen weiteren Patch zurechtgemurkst, der es mit viel Handarbeit und Tricks ermöglichen soll, doch noch private Server zu erstellen und so die Demo irgendwie spielbar zu machen - wir werden das in den nächsten Tagen in Ruhe testen und darüber berichten.
Sollte Valve bei dem jetzigen System bleiben, das es Besitzern von Gameservern nicht erlaubt, diese auch gezielt selber zu nutzen, dann können wir keinem Spieler empfehlen, einen Left4Dead-Gameserver auf eigener bzw. gemieteter Hardware laufen zu lassen.  Gängelung, Drangsalierung und die zwangsweise Kollektivierung mag bei den Borg funktionieren - aber sicher nicht bei Valve-Kunden. Insofern ist Widerstand durchaus nicht zwecklos!

Quellen:
ars technica
rockpapershotgun
left4dead411
 
tolles Gewinnspiel bei uns!
Geschrieben von Furi Kuri   
Freitag, 7. November 2008
Seit Gestern können Pre-order Kunden schon
in den Genuss der Left4Dead Demo kommen.


Natürlich wollen wir von left4dead.de es uns nicht
missen lassen euch eine Chance auf einen
Left4Dead early-access Demo Key zu geben.
Während alle anderen sich noch bis zum 11.November
gedulden müssen,  könnt ihr mit diesem Key (für Pc) sofort loslegen.

Aber das ist noch nicht alles!
Dem Gewinner wird auch ein Originalverpaktes
limitiertes Left4Dead Shirt in XXL nach Hause geschickt.

limitiertes Left4Dead T-Shirt


Um Teilzunehmen postet einfach in unserem Forenthread euren Lieblingszombie :).

Hier geht es zu unserem Forenthread


Der Gewinner wird dann durch eine Auslosung ermittelt und bekommt von uns eine Mitteilung.
Einsendeschluss ist der 8.November um 16 Uhr, also Morgen.


 
newsdrum - lesen was zählt!
Geschrieben von zyklop   
Sonntag, 2. November 2008
Die Spatzen pfiffen es schon von den Dächern, doch nun ist es endlich passiert: Unser Netzwerk globalgameport mit über 70 Kolleginnen und Kollegen im Hintergrund und aktuell mehr als 80 deutsch-sprachigen und internationalen Seiten zu Computergames, Kultur und Technik feiert nach über einem Jahr intensiver Vorbereitung den Start des neuen Portals newsdrum.

Erstmals in unserer 3-jährigen "Geschichte" sammeln wir das beste aus allen unseren Seiten und präsentieren es redaktionell aufbereitet unter einem Dachportal. Dazu kommen täglich Branchen-übergreifende News aus den Bereichen Filme, Musik, Sport und Technik. Zum Start erstmal in Deutsch, später auch in Englisch und ggf. anderen Sprachen.

Das ganze geschieht aus dem Blickwinkel all jener Kollegen, die als "stinknormale" Redakteure bei uns und auf diversen anderen Seiten im Netz Tag für Tag dafür sorgen, dass die unzähligen Leser nicht nur die "offiziellen" Meinungen und Fakten präsentiert bekommen. Manchmal sind vermeintliche Fakten eine Frage des Standpunkts - und je mehr Standpunkte man liest, desto besser ist man letztlich informiert. Wir und viele andere, nicht-kommerzielle Projekte da draussen im WWW beweisen täglich aufs neue, das Engagement und Qualität nicht automatisch an einen großen Verlag oder ein Unternehmen gebunden sind.

Von daher wird newsdrum in Zukunft weiter wachsen und sich nach und nach verändern. Denn newsdrum soll nicht nur "unser" Portal werden. Es soll die redaktionelle Heimat möglichst vieler Frauen und Männer werden, die dort mit ihren Beiträgen gleichzeitig auch auf ihre eigenen Blogs, Seiten und Projekte aufmerksam machen. Nur gemeinsam ist man stark und kann sich langfristig im medialen Dschungel gegen die schier übermächtige, kommerzielle Konkurrenz behaupten.
Wer also Lust hat, mit uns diesen Weg zu gehen und dort gleichzeitig auch seine eigenen Projekte vorzustellen, der ist herzlich willkommen.

newsdrum basiert technisch auf dem CMS Drupal 6 und befindet sich noch in der Beta-Phase - derzeit wird ein leistungsfähiges Medienmodul zur Verwaltung von Videos und Bildern integriert. Wenn es also in den kommenden Wochen noch hier und da ein wenig "hakt", bitten wir dies zu entschuldigen. Gleichzeitig freuen wir uns über jeden Hinweis und natürlich vor allem über Menschen, die mit uns dieses Projekt zum Erfolg führen wollen. Sei es als Redakteur, Techniker oder nicht zuletzt auch als treuer Leser und Begleiter.

In diesem Sinne: Herzlich Willkommen!

newsdrum - das Newsportal
 
Ärger um den Multiplayer-Part
Geschrieben von Jazz_Jackrabbit   
Donnerstag, 6. November 2008
Wie in unseren letzten Meldungen schon erwähnt, steht die Demo für Vorbesteller ab heute zur Verfügung. Zeitgleich mit dem veröffentlichen der Demo, wurden auch die ersten Serverbinarys zum download freigegeben und neue Infos über den Multiplayer-Part bekannt.

Zukünftige Clan’s welche vor hatten Left4Dead in Ihren Gamepool mit aufzunehmen, müssen jetzt ganz tapfer sein.

In Left4Dead wird es keinen gewohnten Severbrowser mehr geben. Valve hat bei der Entwicklung von l4d an einem Matchmakingsystem gearbeitet, welches jetzt auch in l4d zum Einsatz kommt.
Das System funktioniert folgendermaßen:

  • ein Spieler erstellt oder betritt ein gerade frisch erstelltes Spiel in der Lobby
  • das Matchmakingsystem sucht nun nach einen freien Server und leitet alle interessierten Spieler zu diesen Server
  • ist die Runde zu Ende, wird dieser Server im System wieder als *frei* markiert und bei Bedarf einem neuen Match zugeordnet.

Sozusagen ein ähnliches System wie bei den C&C-Spielen.

Dieses System ist natürlich extrem unattraktiv für alle Serverbetreiber. Als Trost kann man einen eigenen Banner und eine *Message of today* selbst definieren, welche beim betreten des Servers den Spielern angezeigt wird. Für Clans ist dieses System sehr schlecht, da man nicht ohne weiteres auf seinen EIGENEN Servern spielen kann.
Aus diesen Gründern wird es von unserer Seite vorerst keinen Left4Dead Server geben, da wir zum jetzigen Zeitpunkt keinen Sinn darin erkennen können.
Eventuell wird Valve noch dieses System ändern, da in den Maillinglisten und Foren schon böse darüber diskutiert wird aber bis jetzt gibt es kein offizielles Statement von Valve.
 
Cinematic Opening Part 1
Geschrieben von Jazz_Jackrabbit   
Freitag, 31. Oktober 2008
Der Release von Left 4 Dead rückt unaufhaltsam näher und die Fans werden immer ungeduldiger. Damit die Wartezeit auf die Demo und letztendlich das komplette Spiel einigermaßen erträglich wird, hat Valve nun ein 5minütiges Video veröffentlicht, indem die 4 Kontrahenten durch eine Stadt laufen und sich vor der heranstürmenden Zombiflut in Sicherheit bringen müssen.

Gegen Ende des Videos sehen wir auch eines der sogenannten *Bossmonster* den *Tank* in Aktion.

Video @ GameSpot.com
 
Demotermin steht fest!
Geschrieben von Jazz_Jackrabbit   
Dienstag, 28. Oktober 2008
In einer offiziellen Pressemitteilung wurde nun von offizieller Seite bekannt gegeben, dass die L4d Demo am 11.11.2008 für PC und X-box360 erscheinen soll. Wie schon in unserer gestrigen News erwähnt, bekommen Vorbesteller von GameStop oder Steam die Möglichkeit, die Demo schon ab dem 6.11.2008 zu laden.
Weiter …
 
Neue Spekulationen um Demotermin
Geschrieben von Jazz_Jackrabbit   
Montag, 27. Oktober 2008
Der Amerikanische Onlinespielehandel GameStop bietet derzeit ein besonderes Special für seine Kunden an. Wer den Shooter Left 4 Dead jetzt vorbestellt, bekommt die Demo noch vor dem offiziellen Demorelease.
Im Zeitraum von 6.11.2008 bis 11.11.2008 können dann Vorbesteller von Left 4 Dead im Onlineshop bei GameStop.com die Demo früher beziehen.

Der Sinn dieses Angebotes steht allerdings auf einem anderen Blatt.
Ersten widerspricht dies den eigentlichen Aussagen von *Doug Lombardi* und zweitens wird der Sinn einer *Demo* somit in den Hintergrund gerückt.

Quelle:
bluesnews.com
 
Erstes tolles costum Projekt
Geschrieben von Furi Kuri   
Freitag, 24. Oktober 2008
Das hier ist eine Überarbeitung der Fehlnews von gestern Nacht (Entschuldigung aber der noch frühe Tag hat seinen Tribut gefordert!)

Wie sich heraustellte geht es hier keineswegs um ein Movie im übertragenen Sinne,
die Jungs von Valve nennen
ihre Kampagnen "Movies".

Das Bild jedenfalls sorgte in einigen Foren für Aufschreie das seitens Valve eine fünte Kampagne
in das Spiel integriert werden würde. Doch es handelt sich dabei um ein Hobbyprojekt.

Weitere Info´s könnt ihr auf der Seite des Künstlers entnehmen und eventuell auch bald von uns ;)
(klick auf das tolle Bild)

Final Flight!



 
Left4Dead Demo rückt in greifbare Nähe
Geschrieben von Furi Kuri   
Donnerstag, 23. Oktober 2008
Gute Nachrichten für die L4D Community.

Doug Lombardi gab bekannt das nach Halloween eine Demo von Left4Dead zum Download
bereitstehen wird.

Wie bereits geschrieben setzt sich der Inhalt der Demo aus den ersten 2-Level der Hospital Kampagne zusammen.
Unterstützt werden 4 Spieler welche gleichzeitig online den Überlebenskampf antreten können.



Szenarie im Hospital Nicht jeder Einwohner ist wohlgesonnen..



 
Korrektur der Systemanforderungen
Geschrieben von gateacc   
Mittwoch, 22. Oktober 2008
Laut den Kollegen von pcgames.de hat Valve seine Angaben für die Systemanforderungen korrigiert und zwar zum Wohle aller Leute ohne einen High-End-PC. Besitzer einer nicht allzu guten Grafikarte können sich nun freuen. Nun wird nur nochj eine Grafikarte mit 128MB Speicher benötigt. Diese Änderung ist allerdings auch die einzige. Alle weiteren Anforderungen bleiben bei ihrem Ursprung.

ATI 9600 / Geforce 6600 oder höher.

Quelle: pcgames.de
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 41 - 50 von 116
© 2014 Left4Dead.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.